Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Holzpellets Sackware Dein Pellet: Ideal für alle gängigen Pellet Heizsysteme
Meldung vom 16. Februar 2024

Niedriger Pelletpreis im Februar

Lagerstand bei Herstellern drückt den Preis. Auch im Februar ist der Preis für Holzpellets in Deutschland leicht gesunken. Der durchschnittliche Tonnenpreis beträgt 314,30 Euro, berichtet das Deutsche Pelletinstitut. Im Vergleich zum Vormonat sind das 3,9 Prozent weniger. Demnach kostet eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets 6,29 Cent. Gegenüber Heizöl besteht ein Preisvorteil von rund 40 Prozent, zu Erdgas von rund 36 Prozent.

mehr

Meldung vom 12. Oktober 2023

Holz- und Pelletfeuerungen ohne Einschränkungen im neuen Heizungsgesetz

Foto: kwasibanane

Nach langem Ringen und einigem Hin und Her – inklusive vorschnell verbreiteter angeblicher Verbote von Holzheizungen – ist das geänderte Gebäudeenergiegesetz, auch Heizungsgesetz genannt, im September beschlossen worden. Es regelt, beginnend 2024, ab wann, wo und wie Erneuerbare Wärmelösungen eingesetzt werden müssen. Ziel ist ein klimaneutraler Wärmemarkt bis 2045. Die gute Nachricht vorab: Alle modernen Holzenergielösungen, also Pellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzzentralheizungen sowie Pelletkaminöfen – erfüllen den vorgeschriebenen Anteil von 65 Prozent Erneuerbare Energie beim Einbau einer neuen Heizungsanlage. Das gilt ohne Einschränkungen im Neubau wie beim Heizungstausch.

mehr

Meldung vom 26. September 2023

Neue Daten zu Holzpellets in Deutschland: regional und nachhaltig

Kurze Wege, mehr Export als Import. Holzpellets aus Deutschland werden aus regional anfallenden Nebenprodukten der Holzwirtschaft hergestellt und stammen somit aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung. Zudem kann Deutschland seinen Pelletbedarf weiterhin selbst decken. Das bestätigen Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) und aktuell die des Thünen-Instituts zur Holzhandelsbilanz..

mehr

Meldung vom 16. Januar 2023

Brennstoffkosten in Deutschland

Meldung vom 5. Juni 2020

DeinPellet ab sofort auch in der Mehrwegbox

DeinPellet PfandBox

Die umweltfreundliche Lösung zur Lagerung Ihrer Holzpellets: Lassen Sie sich Ihren Vorrat an Pellets in der praktischen Mehrwegkiste aus Holz auf einer EURO-Palette liefern.

Die Pfandbox fasst ca. 700 Kg Pellets. Damit ersparen Sie sich und der Umwelt rund 47 Plastiksäcke. Die Höhe lässt sich jederzeit bequem entsprechend des Füllstands verringern.

DEIN PELLET Pfandbox, bestehend aus: 1 Europalette (Länge 120 cm x Breite 80 cm), 6 Klapprahmen aus Holz, die übereinander geklemmt werden (Höhe je 20 cm), 1 Mehrweg-Kunststoffsack1 1 Holzdeckel

Flyer

Meldung vom 20. November 2019

DeinPellet erneut bestätigt: beste Qualität in jeder Hinsicht.

DeinPellet der Pelletunion Süd übertrifft selbst höchste Qualitätsnormen. Dies wurde vor Kurzem von unabhängiger Seite erneut laboranalytisch bestätigt.

Klimaneutral, praktisch, preisstabil: Holzpellets sind der Brennstoff unserer Zeit. Allerdings nur, wenn die Qualität entlang der gesamten Herstellungs- und Lieferkette stimmt. Sebastian Büttner, geschäftsführender Gesellschafter der Pelletunion Süd in Freiburg, schätzt: »Ein Drittel aller auf dem Markt gehandelten Holzpellets sind nicht von bester Qualität.«

Seine Kunden aber wollen sich dauerhaft auf der sicheren Seite wissen. Deshalb lässt die Pelletunion Süd ihre Marke DeinPellet regelmäßig auf alle wesentlichen Qualitätskriterien prüfen. Ob Heizwert, Wassergehalt, Aschegehalt, Ascheschmelzverhalten oder weitere Kriterien: Die Ergebnisse der aktuellen Analyse sind durchweg herausragend. Die Vorgaben für die in Deutschland wichtigsten Zertifikate wurden sogar deutlich übertroffen.

Mehr Wärme aus jedem Kilo Pellets

»Zur Definition der Pelletsgüte gibt es eine europaweit gültige Qualitätsnorm«, erklärt Büttner. »Sie geben dem Endverbraucher eine zuverlässige Orientierung.« Daraus ableitend wurden für Deutschland die zwei Zertifikate ENplus und DINplus entwickelt. Neben einem bestimmten Mindestheizwert sowie Anforderungen an Größe und Durchmesser der Pellets wird zum Beispiel auch der Schadstoffgehalt von Holzpellets bewertet.

»Wer ein absolutes Topprodukt möchte«, so Büttner, »der entscheidet sich für DeinPellet im 15 KG Sack. Hergestellt in Deutschland, zertifiziert nach ENplus A1, DINplus und PEFC (nachhaltige Forstwirtschaft).«

Die Vollanalyse erstellte das Umweltlaboratorium Eurofins Umwelt GmbH. Es ist auf die Analytik und Bewertung verschiedener Umweltmedien spezialisiert. Die Marke DeinPellet bietet demnach beste Voraussetzungen für optimales Brandverhalten, hohen Heizwert, geringe Verbrennungsrückstände sowie störungsfreien Heizungsbetrieb.

zum ausführlichen Prüfbericht (pdf)

Meldung vom 12. Juli 2019

Sendung mit der Maus: »Sachgeschichte Pellets«

Die Sendung mit der Maus berichtet aus dem Pelletwerk, woher die kleinen Energieriesen kommen und wie sie gemacht werden. Sehenswert nicht nur für kleine Entdecker.